unsere History

  • 2012

    Rallye-Fahrer Raffael Sulzinger (Tittling) ist auch 2012 mit dem Ford Fiesta R2 von Autohaus Unrecht / Holzbau Mangertseder auf Kurs und fährt weitere sensationelle Klassen-Siege in der deutschen Rallye-Meisterschaft ein. Gratulation und Freude pur für das gesamte Service-Team. SIEGER ADAC RALLYE JUNIOR CUP 2012 VIZEMEISTER ADAC RALLYE MASTERS 2012 SIEGER DIVISION 5 ADAC RALLYE MASTERS 2012.
  • 2011

    Gewinner Chairman´s Award 2010 im Sommer 2011 konnte man erneut von den Ford Werken Köln den Preis für hervorragende Service-Leistungen in Kundenzufriedenheit und Verkauf in Empfang nehmen. von links im Bild: Hans Unrecht, Harry Unrecht, Torsten Siebler Regionalleiter Ford Service München und Gebietsleiter Gerd Wagner. .
  • 2011

    Erstmals Start bei der Deutschen Rallye-Meisterschaft mit neu aufgebauten Ford Fiesta R2. Das Ford Autohaus-Unrecht/Holzbau-Mangertseder Team um Fahrer Raffael Sulzinger startet 2011 erstmals bei der Deutschen Meisterschaft und holt auf Anhieb in der Divison IV die Deutsche Vize-Meisterschaft und insgesamt als Siebter in der Gesamtwertung. Glückwunsch und Freude beim Ford-Händler in Tittling über diesen tollen Erfolg!.
  • 2010

    Erfolg auf ganzer Linie. Mit dem Ford Fiesta ST von Autohaus Unrecht/Holzbau Mangertseder konnte Rallye-Fahrer Raffael Sulzinger (Tittling) und Co-Pilot Peter Spannbauer (Tiefenbach) in der Division III die Österreichische Staatsmeisterschaft gewinnen. Ein Erfolg für die beiden und das gesamte Autohaus-Unrecht Service-Team. .
  • 2009

    Gewinner Chairman´s Award 2008 im Sommer 2009 konnte man von Ford Köln den Preis für hervorragende Leistungen in Kundenzufriedenheit und Verkauf in Empfang nehmen.

    von links im Bild: Rainer Markowiak, Gebietsleiter Ford, Hans Unrecht und Harry Unrecht bei der Preisübergabe in Tittling..
  • 2008

    Ein eingespieltes Team - die Mitarbeiter im Autohaus Unrecht freuen sich auf Ihren Besuch. Foto: E.Mörtlbauer, Tittling.
  • 2008

    Die beiden "Macher" im Autohaus: Hans Unrecht der Gründer des Unternehmens und Harry Unrecht sind immer für Sie da. Foto: E.Mörtlbauer, Tittling.
  • 2002

    Ford A-Händler (Vertragsübergabe) Im Bild von links: Hans Unrecht, Gebietsleiter Josef Beiwinkler (Ford Werke AG), Gustav Hanus (Serviceleiter) und Harry Unrecht.
  • 1997

    1997 hörte die OBAG in Tittling Ihre Bezirksstelle auf. Diese Chance mussten wir nutzen, um die bereits wieder zu klein gewordenen Betriebsfläche durch Kauf des OBAG-Geländes zu vergrössern..
  • 1994

    Durch besondere Leistungen in Karosserie und Lack, sowie modernen Geräten für die Unfallinstandsetzung wurde uns der Titel Ford-Karosserie-Spezial-Betrieb verliehen..
  • 1986

    Durch Top Leistungen in Verkauf und Service erhielten wir 1986 durch die Hände von Thomas Gottschalk den von Ford-Deutschland ausgelobten Preis "Team 1985". Im Bild von links: Gustav Hanus, Thomas Gottschalk, Christa Stadler, Chef Hans Unrecht und Fritz
  • 1985

    Der Betrieb wurde zu klein, deshalb mussten wir erweitern. Anbau Geschäftsgebäude, Neuwagen Ausstellungshalle und Ersatzteilelager mit Aufzug für die mit Teilen vollgepackten Container aus dem Fordwerk. Errichtung eines Kundenzentrums, Neubau Parkdeck für die Lagerhaltung von Neuwagen, sowie 2 Hallen für die Wagenpflege. .
  • 1979

    Nach der Ernennung 1979 zum Ford-Haupthändler bekamen wir die Gesamtverantwortung für ein von Ford festgelegtes Marktgebiet. Durch viel Engagement erreichten wir die Ziele von Ford und erfüllten die Erwartungen in unseren Familienbetrieb. Durch sehr guten Kundenzuspruch bekamen wir Anfang der 80'er jede Menge Auszeichungen und der Seniorchef wurde von Ford zu Reisen eingeladen. (Im Bild 1983 - links Hans Unrecht bei der Ford Motor Company in Detroit USA)
  • 1975

    Schwierige Jahre in der Autobranche. Die Ölkrise 1976 und Autofreie Sonntage setzten der Kfz-Branche gehörig zu. Trotzdem wurde Schritt für Schritt weiter vergrößert. Ein paar Garagen und Parkplätze auf der Südseite..
  • 1970

    1970 erhielten wir die Ernennung zum Ford-Händler, die Goggozeit war vorbei und die "großen" Autos kamen in Mode. Das Lieblingsauto des Junior-Chefs war ein Ford Granada Ghia V6 in Dunkelblau-Metallic (Bild zeigt jun. Chef Harry Unrecht mit 5 Jahren 1974).
  • 1967

    "DAS WAREN NOCH SPRITPREISE", und sogar incl. Tankwart und manche Kunden ließen 50 Pfennige Trinkgeld springen für das Reinigen der Frontscheibe..
  • 1966

    BMW kaufte die Glas-Werke und alle Glas-Händler hatten vorübergehend das BMW-Glas Logo zu führen. Für Top-Serviceleistungen erhielt man von BMW das Goldene Service-Band. Erhalt des Ford-Werkstättenvertrages (1966).
  • 1964

    Nach der Firmengründung 1958 mit Pacht der Kfz-Werkstatt Striedl wurden die Gebäudlichkeiten schnell zu klein. 1964 wurde deshalb mit einem Neubau einer Kfz-Werkstatt und Ausstellungshalle an der Theodor-Heuss-Strasse / Ecke Dreiburgenstrasse begonnen. Kurz nach der Betriebseinweihung wurde man 1966 bereits Vertragspartner der Ford Werke. Das Glas-Zeichen blieb allerdings auf Wunsch von Hans Unrecht weiterhin am Gebäude gut sichtbar für alle Goggo- und Glas-Fahrer hängen - auch gegen den anfänglichen Widerstand der Ford Werke. .
  • 1959

    Vom Glas-Werk in Dingolfing wurden die Fahrzeuge mit dem Doppelstockwaggon der Dt. Bundesbahn über Passau nach Tittling/Bahnhof gebracht..
  • 1958

    01.07.1958 Hans Unrecht, geb. in Aussernzell/Bhf. Lkr. Deggendorf pachtet zusammen mit seiner Frau Anni den Kfz-Betrieb Striedl in Tittling Dreiburgenstrasse (heute ein Sportfachgeschäft) und gründet das Autohaus Unrecht. Vertragshändler der Hans Glas-Werke (GOGGO) Dingolfing..
  • 1958

    Die Firmengründer Hans (+ 2016) und Anni (+ 1998) Unrecht .